Postulaciones / Bewerbung

Interesados de Argentina, Paraguay y Uruguay

Interessenten aus Deutschland und der Schweiz

Podés postularte para un Año Diacónico:

  1. si tienes 18 años en el momento en lo cual empiezas el servicio,
  2. si participas en la IERP o una de las iglesias hermanas,
  3. para el Año Diacónico en el Exterior tienes que tener entre 18 y 28 años en el momento de comenzar el servicio.

Si tienes interés en hacer un Año Diacónico de la IERP, envianos un correo electrónico solicitando el formulario de postulación y expresando tu interés general a voluntariado@ierp.org.ar La postulación se realiza en dos pasos:

a) La solicitud escrita

Tienes que completar el formulario de solicitud.
Junto con el formulario tienes que entregar los siguientes documentos:
- Un currículo vitae
- Una recomendación de una persona de tu iglesia (puede ser algún miembro del consejo, el/la pastor/a, el/la coordinador/a de un grupo o de un proyecto, en el cual estás o estuviste participando)
- Una recomendación de otra persona que te conoce (puede ser un/a profesor/a, un/a
coordinador/a de un grupo en el cual estás o estuviste participando)
- Una copia de tu DNI o de tu pasaporte (en el caso de una solicitud para el ADE).

Tu solicitud escrita debe llegar hasta el 15 de septiembre de cada año a la Oficina Sinodal de la IERP.
Envíanos el formulario de solicitud como archivo adjunto de un correo electrónico. Además, envíanos un ejemplar del formulario impreso junto con los documentos necesarios por correo postal hasta el 15 de septiembre de cada año a:
Programa de Voluntariado – Área Diaconía y Proyectos
Iglesia Evangélica del Río de la Plata
Sucre 2855
CP 1428 Buenos Aires, Argentina

b) La jornada de orientación
Si aceptamos tu solicitud, te vamos a invitar a participar en una jornada de orientación que se realiza durante el mes de octubre. En esta jornada vamos a encontrarnos para brindarte información sobre el Año Diacónico y para conocerte personalmente. La jornada dura un día y se realiza en Buenos Aires.

Excepcionalmente puede realizarse en otros lugares. Luego de la selección de los participantes para el Año Diacónico, te informamos nuestra desición y vos tenés algunos días para decidirte. Con tu afirmación comienza el Año Diacónico.

Die Bewerbung für einen Freiwilligendienst bei der IERP erfolgt NICHT bei uns, sondern bei unseren europäischen Partnern. Bitte wendet euch an direkt an unsere Partner, um die einzelnen Bedingungen und Termine heraus zu finden. Die Liste unserer Partner findet ihr hier.Für die Bewerbungen müsst ihr häufig:

  • Bewerbungsschreiben oder Bewerbungsbögen ausfüllen
  • Referenzschreiben, Gesundheitszeugnisse und Lebensläufe einreichen
  • An Orientierungstagen teilnehmen
  • Bewerbungsgespräche führen

Bei vielen Partnern läuft die Bewerbungsfrist im Dezember ab, wenn ihr im nächsten August mit dem Freiwilligendienst starten wollt. Also kümmert euch frühzeitig um die nötigen Informationen und Unterlagen. Es hilft, wenn ihr euch bei den Organisationen bewerbt, die örtlich nahe liegen. Wenn ihr z.B. aus dem Raum Stuttgart kommt, solltet ihr euch beim GAW Würtemberg oder der Landeskirche Baden bewerben, kommt ihr aus Hamburg, beim NMZ.

In unseren soialen Einrichtungen brauchen wir Freiwillige mit:

  • Spanischkenntnissen: Nur mit Spanisch kommt man weiter. Deswegen fangt so früh wie möglich mit intensivem Spanischlernen an.
  • Einfühlungsvermögen: Am Anfang eines Volontariats muss man vor allem Zuhören, Zusehen und Verstehen lernen. Wie arbeitet die Einrichtung, das Team und wer ist die Zielgruppe? Wer versteht, warum ein Projekt so und nicht anders funktioniert, kann leichter seinen Platz finden.
  • Ideen und Initiativkraft: Wir suchen Menschen mit Ideen für den Arbeitsbereich. Wer schon einmal eine Jugendgruppe geleitet hat, wird auch bei uns ein besseres Angebot machen können. Und wer sieht, wo er mit anfassen kann ohne auf Anleitung zu warten, ist eine Bereicherung für das Projekt.
  • Offenheit und Anpassungsfähigkeit: Soziale Projekte in Argentinien, Paraguay und Uruguay haben nicht so viel Geld wie vergleichbare Projekte in Europa. Da muss häufig improvisiert und verändert werden. Und auch ihr selber werdet euren Lebensstandard deutlich herunter schrauben müssen, wenn ihr in einem unsere Länder lebt.
  • Lust auf die Arbeit in kirchlichen Projekten und Institutionen: Auch wenn ihr nicht Mitglied der Kirche sein müsst, unser diakonisches Engagement beruht im wesentlichen auf unserem Glauben. Deswegen solltet ihr die Offenheit und die Lust darauf haben, euch mit christlichen Werten und Inhalten beschäftigen.

Wir freuen uns besonders, wenn ihr kein Abitur gemacht, sondern eine Ausbildung abgeschlossen oder Real- oder Hauptschulabschluss gemacht habt! Wenn ihr älter als 28 seid, bereits eine Berufsausbildung oder Studium abgeschlossen habt, könnt ihr euch auch gerne direkt an uns wenden.